News > 
05.02.2018
Kategorie: Spiele

3. Sieg in der Berner-Cup Kampagne


An diesem sonnigen Sonntag trafen wir uns in Hasel zum Duell mit den Fählibrätschern. Es war ein besonderer Spieltag. Das schon fast legendäre Sponsoren- und Gönnerapero stand ebenfalls auf der Tages-Traktandenliste.

Von den zahlreichen Zuschauern wollten wir uns heute natürlich inspirieren und antreiben lassen. Mit drei kompletten Linien konnten wir bezüglich Man-Power aus dem Vollen schöpfen.

 

Entsprechend starteten wir Energievoll in diese Partie. Nach wenigen Sekunden erfolgte der erste Abschluss für die Grasswiler.  Und die ersten Sekunden trübten den Eindruck nicht. Die Grasswiler waren in diesem ersten Drittel konzentriert und druckvoll unterwegs. Innerhalb von wenigen Minuten konnten wir auf eine 2 zu 0 Führung davonziehen. Und wenig später viel sogar das 3 zu 0 wobei hier einige Diskussionen aufflammten. Torhüterbehinderung ja/nein. Da ich vis à vis stand, kann ich dazu nichts sagen. Aber nur wenige Zeiger-Umdrehungen später glich sich die ganze Szenerie wieder aus. Denn ein Abschluss der Fähli`s gelangte mit Glück via Pfosten zum Torwart zurück. Nach dem "Aufheben" der Hartgummischeibe standen jedoch die Gegner und der Schiedsrichter, zu unserem Erstaunen, wieder in der Spielfeldmitte. Nun der Unparteiische sah den Puck im Tor und so stand es plötzlich 3 zu 1.

Unbeirrt rannten wir jedoch weiterhin an. Nebst zahlreichen weiteren Torchancen resultierten hieraus auch zwei weitere Tiger-Tore. So konnten wir nach dem ersten Drittel mit einem 5 zu 1 auf die Eisreinigung warten.

 

Tja die Eisreinigung dauerte heute etwas länger. Aber auch dies muss gelernt sein und wurde allerseits mit einem Lächeln zur Kenntnis genommen.

Dennoch schien uns die Pause nicht gut getan zu haben. Den bereits nach wenigen Sekunden lag die Schiebe im Tigernetz. Da ging einer vergessen und dieser schloss kaltschnäuzig ab. Aber die Grasswiler drehten wieder auf. Dies hatte Folgen besonders auf Seiten der Fähli`s. Mehrfach wussten sich die Verteidiger nur noch mit einer Regelwidrigkeit zu helfen. So füllte sich die Strafbank gleich doppelt. Und tatsächlich klingelte es im Tor, aber es waren die 3 weissen Spieler welche jubelten. Nach einem Scheibenverlust wurden die Tiger ausgekontert und auch der Torwart hatte dem ganzen nichts mehr entgegenzusetzen. Neuer Spielstand 5 zu 3.

 

Den zahlreich anwesenden Zuschauern wurde heute ein wahres Spektakel geboten. Als nächstes War "Säm" an der Reihe. Mit einem genial vorgetragenen Solo schloss er trotz "schwerem Artilleriebeschuss" zum 6 zu 3 ab.  Wieder ein wenig Luft.

Aber die Fählis gaben hier nicht auf. Nach dem erneut einer der Spieler alleine abschliessen und somit um eine Länge verkürzen konnte. Lag der Puck schon wieder im Tiger Tor. Ein verdeckter Schuss schien zuerst sichere Beute für unseren Keeper. Doch der Puck prallte vom Handschuh in die Höhe und zurück auf den Rücken des Keepers. Von da war der Weg nicht mehr weit ins Netz.

Und nun war natürlich noch mehr Feuer im Spiel. Die Ice Tigers Drückten auf den Ausbau der Führung und die Fählibrätscher vehement auf den Ausglich. Aber die beiden Zwischentiefs der Tiger waren überwunden. Hinten hielten wir dicht und konnten mehrere Grosschancen verhindern. Vorne powerten wir wieder wie in den Startminuten und so summierten sich erneut Strafen bei den Gästen. Wobei aber auch einige knifflige Szenen sogar zu einem Penalty hätten führen können.

Schliesslich führten zwei herrliche Treffer zur Entscheidung. Die Grasswiler konnten den Sieg und somit die Punkte, mit einem Resultat von 8 zu 5, im heimischen Brünnli behalten.

Da schmeckt doch das Bier am Apero umso besser...

 

Was für ein Spiel. Gemäss Stimmen aus dem Publikum packen und spannend bis in die Schlusssekunden.

 

Es ist schwierig ein Fazit zu ziehen. Mehr als Zeitweise spielten wir hervorragendes Eishockey. Wir "powerten" richtiggehend durch das gegnerische Drittel. Der Gast wurde das eine oder andere Mal durch das Tempo überfordert. Dennoch schlichen sich immer wieder Phasen ein, bei welchen die Unkonzentriertheit leicht  Überhand nahm. Letztendlich konnten diese Phasen aber kurz gehalten und überwunden werden. So konnte auch der heute sicherlich verdiente Sieg "eingetütet" werden.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Sponsoren- und Gönnern des Vereines, bei allen Supportern, Verwandten, Unterstützer, Helfern, Familien und Freunden bedanken.

Danke für die unnachlässige Unterstützung bei unserem geliebten Eishockeysport. 

 

Die Grasswiler Ice Tigers danken Euch herzlich für die Unterstützung.

 

SoSt, 05.02.2018


Season Opening Game
19. August 2018 19:45 - 21:45

August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 30 31 1 2 3 4 5
32 6 7 8 9 10 11 12
33 13 14 15 16 17 18 19
34 20 21 22 23 24 25 26
35 27 28 29 30 31 1 2